Start > Aktuell

Infos über Luftaufnahmen, Drohneninspektion und Industrie Drohnen Anwendungen


21.03.2022 - Enterprise / Industrie Drohne für Inspektion & Rettung

Die neue Matrice 30 Drohne ergänzt das Enterprise-Portfolio von DJI für die Industrie Drohnenanwendungen Inspektion sowie Einsatz von Sicherheitskräften und stellt damit die kompakte Alternative zur M300 RTK dar.

Sie ist ganz klar für professionelle Anwender gedacht und kann auch bei starkem Regen und Schnee eingesetzt werden. Die DJI M30 hat ein Abfluggewicht von 3.7 kg und lässt sich zudem zusammenklappen. Bei der Flugzeit gibt DJI bis zu 41 Minuten je Akkuladung an.

Die Matrice 30 wird dabei in zwei verschiedene Versionen als M30 und M30T angeboten, die sich in ihrer Kamerakonfiguration unterscheiden. Anders als bei den bisherigen Matrice Drohnen ist die Kamera fest verbaut.

Die M30 verfügt über eine 48-MP Zoomkamera. Das Objektiv hat eine Brennweite von 21-75 mm (entspricht 113-405 mm). Die 12-MP Weitwinkelkamera hat eine Brennweite von 4.5 mm (entspricht 24 mm) und hat einen horiz. Öffnungswinkel von 84 Grad.

Die neue Plattform hat auch einen Laserdistanzmesser an Bord, der die Koordination von Objekten in bis zu 1,2 km Entfernung präzise berechnen kann.

 Enterprise Drohne für Inspektion und Rettung

Die M30T hat zusätzliche noch eine Wärmebildkamera mit einer Auflösung von 640x512 Pixel.

  • Preis DJI Matrice 30   : ca. CHF 11'900.00
  • Preis DJI Matrice 30T : ca. CHF 13'000.00

Ausgeliefert wird die M30-Serie standardmäßig mit der RC Plus Fernsteuerung. Diese ist IP54 zertifiziert und lässt sich somit auch bei rauen Wetterbedingungen einsetzen.

 Enterprise Drohne für Inspektion und Rettung

Im Übrigen spendiert DJI auch einen Notlandungsmodus, der den Quadcopter auch mit nur drei funktionierenden Antrieben noch sicher zu Boden bringen soll.

Bildquelle: dji.com

Zurück