Start > Aktuell

News über Luftaufnahmen - Drohnen Inspektion - Drohneneinsatz


05.11.2020 - Erste 4K Drohne unter 250 Gramm

DJI bringt mir der Mini 2 eine weitere Drohne unter 250 Gramm Abfluggewicht auf den Mark.  Aufgrund des geringen Gewichtes kann die Drohne auch nach Einführung der neuen EU-Drohnenverordnung problemlos betrieben werden.

War die Mavic Mini schon genial, bietet die Mini 2 jetzt fast alles, was sich Mini 1 Piloten trotzdem noch gewünscht haben.

Insbesondere die auf 4K gesteigerte Videoauflösung und die aktuelle Video-Übertragungstechnik OcuSync 2.0 sprechen für sich. Konnte die Mini 1 nur Standard-Fotos im JPEG-Format, bietet die V2 jetzt auch das RAW-Format und Panoramafotos wie 180° oder sogar Sphären.

Mit der Mini 2 wird neu auch der etwas grössere Controller ausgeliefert. Das Smartphone kann bequem und schnell oberhalb der Fernsteuerung eingeklemmt werden.

News über Luftaufnahmen - Drohnen Inspektion - Drohneneinsatz

DJI Mini 2 in der Übersicht:

  • 3-Achs-Gimbal und Kamera mit 4K Video bis 100MBit/s und 12MP Foto
  • OcuSync 2.0 mit bis zu 6km Reichweite und 8Mbit/s Livestream
  • Fernsteuersender wie von DJI Mavic Air 2 mit bequemer Smartphoneklemme 
  • QuickShots Dronie, Helix, Rocket, Kreisen, Boomerang
  • Mehr Leistung - 16m/s Vmax und Flugbetrieb bis 8m/s Windstärke
  • Status-LED mit personalisierbarer Farbe
  • USB-C mit QuickCharge bis zu 29W
  • Abfluggewicht unter 250g
  • Flugzeit bis zu 31 Minuten
  • Alle techn. Daten

Bildquelle: dji.com

Zurück